Seite auf deutsch anzeigen Show site in english
Häuser für Waisenkinder e.V.

Schule

Die von uns gebaute Primary mixed school besteht aus 8 Schulklassen (einzügig) für ca. 320 Kinder. Der Unterricht findet nach dem kenianischem Lehrplan statt, mit ergänzenden Schulungen über Wasser, Sanitär, Hygiene und Infektionskrankheiten.

Die Kinder kommen aus dem Ort Mbaga und angrenzenden Gemeinden. Mit unserem Projekt fördern wir besonders die Kinder, die in sogenannten „Restfamilien“ leben. Meistens bestehen diese aus den Kindern und den Großeltern oder anderen Verwandten, weil die Eltern verstorben sind. In den Familien herrscht große Armut. Wir unterstützen die Kinder mit Schulmaterial und einer Schuluniform, damit sie am Unterricht teilnehmen können.

Die Kinder gehen aus unterschiedlichen Gründen nicht oder nur sporadisch in die Schule. Zum Teil müssen die Kinder in der Landwirtschaft mitarbeiten um das Überleben der Familien zu sichern, oder sie bekommen keinen Platz in der örtlichen Schule, die meist mit 80 Kindern pro Klasse überfüllt ist. Andere Kinder müssen sehr weite Wege von bis zu 2 Std. pro Weg zur Schule zurücklegen oder es fehlt an Geld für Schulmaterialien und Schulkleidung. Durch diese Umstände ist bei vielen Kindern der Schulerfolg gefährdet. Oftmals sind es die Mädchen, die zu Hause mithelfen müssen. Hier liegen immer noch geringere Einschreibquoten vor. Deshalb sollen mindestens die Hälfte der Kinder die eingeschult werden Mädchen sein.

Die Aufgabe der Sozialarbeiter wird u.a. sein, die Eltern zu überzeugen, dass es für Mädchen genau so wichtig ist eine Schule zu besuchen, wie für die Jungen. Viele Mädchen gehen häufig unregelmäßig zur Schule, weil sie während ihrer Periode, auf Grund fehlender oder mangelhafter Toiletten zu Hause bleiben. In der Schule bieten wir Trenntoiletten an, in denen die Mädchen sich in einer hygienischen Umgebung versorgen können.